5/2  Ethisch Essen

Kategorie: Allgemein    Von Heinrich von Grünigen um 16:46

Jetzt auch das noch. Ein Buch, das uns zum Nachdenken über unsere tägliche Nahrungsaufnahme anhält – auf ethischer Grundlage. Der Autor, Jonathan K. Crane, plädiert in seinem Buch Eating Ethically für einen bewussten Umgang mit der Ernährung, basierend auf überlieferten Prinzipien und Empfehlungen der Philosophie und der Bibel.

Der Klappentext empfiehlt die Schrift mit diesen Worten: Wir essen uns zu Tode, auf verschiedene Weise, sowohl körperlich wie auch gesellschaftlich. Nur wenige Aktivitäten sind von so entscheidender Bedeutung für das Wohlergehen der Menschen wie das Essen, und noch viel weniger sind  ethisch dermassen komplex. Richtig essen ist besonders verwirrlich. Widersprüchliche Empfehlungen, gegensätzliche wissenschaftliche Studien und verwirrende Einflüsse aus der Umwelt und aus der Wirtschaft umgeben uns und erschweren unsere Wahl. „Gerade richtig“ zu essen ist für uns Zeitgenossen kompliziert, die wir im Überfluss leben und konfrontiert sind mit moralischen, medizinischen und Umwelt-Auswirkungen, die unsere Nahrungswahl beeinflussen. Es braucht eine neue, andere Essens-Strategie, die auf unserer Biologie beruht, philosophisch verlässlich, theologisch überzeugend und für den Einzelnen erschwinglich.

Der Autor schliesst seine Ausführungen mit den Worten: „Aus all diesen Gründen sind die Fragen, warum und wie wir essen, zwei der wichtigsten moralischen Herausforderungen unserer Existenz, und sie liegen jeden einzelnen Tag unseres Lebens in unseren eigenen Händen und Mündern.

Das Buch gibt es vorerst nur auf Englisch. Warten wir gespannt auf die Übersetzung.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *