1/4  Was essen wir morgen?

Kategorie: Allgemein    Von Heinrich von Grünigen um 16:24

Eine Frage, die uns nicht jeden Tag beschäftigt. Und doch war Essen in all seinen Facetten noch nie so omnipräsent wie in dieser Zeit, da die TV-Sender von Kochshows überquellen, da sich die Grossverteiler mit flächendeckenden Gourmet-Anleitungen gegenseitig zu übertrumpfen versuchen, da fast täglich neue Trends erfunden und in Windeseile weltweit verbreitet werden, da die Sozialen Medien vollgestopft sind mit Abbildungen von leckeren Tellern und mit instruktiven Kurzfilmchen über die Herstellung von besonders schmackhaften Mahlzeiten…

Da tut Orientierung not. Wo stehen wir? Wohin führt dieser Ernährungs-Hype? Haben unsere Essgewohnheiten langfristig einen Einfluss auf die Agrar- und Lebensmittelproduktion?

Wer sich über diese und weitere Fragen informieren will, ist gut beraten, sich die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift „tabula“ zu beschaffen: die vierteljährliche Publikation der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung SGE widmet sich in ihrer aktuellen Ausgabe dem Schwerpunktthema „Ernährungstrends“ und analysiert die Ursachen und Hintergründe der heutigen Situation ebenso wie sie einen Blick in die Zukunft wagt.

Dabei sind sich die ExpertInnen einig: das Thema Ernährung wird in den kommenden Jahrzehnten noch an Bedeutung gewinnen, im Vordergrund werden die Lebensmittelsicherheit und der ökologische Fussabdruck stehen, aber auch die individuelle Abstimmung auf persönliche (gesundheitliche) Bedürfnisse.

Ernährung lässt keinen kalt.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *