15/4  Zweimal kurz gelacht

Kategorie: Allgemein    Von Heinrich von Grünigen um 16:18

Dies ist eine Art Aufruf. Das Fernsehen SRF hat sich an uns gewandt. In Planung ist eine Folge von fünf Beiträgen, in denen es darum geht, einer bestimmte Gruppe von „Betroffenen“ die Gelegenheit zu geben, sich ihren besonderen Herausforderungen in einem Workshop zu stellen. Dabei soll es nicht bitterernst zu und her gehen, sondern die Selbstrefelxion soll „mit einer Prise Humor“ gewürzt sein. Das ganze wird von TV-Kameras aufgezeichnet und aus diesem Material stellt der ostschweizer Comedian Renato Kaiser dann eine Sendung zusammen, die sowohl unterhalten als auch Anlass zu emphatischem Nachdenken geben soll.

Die Idee hat mich auf Anhieb angesprochen. Zum einen, weil mir Renato Kaiser, so wie ich ihn in Elseners „Late Update“ kennen gelernt habe, sehr sympathisch ist, und zum andern, weil ich der Meinung bin: wenn jemand über Dicke Witze machen kann, dann sich das in erster Linie die Dicken selber. Zumal je das Phänomen bekannt ist, dass übergewichtige Menschen nicht selten dazu neigen, allfälligen schnöden Bemerkungen aus der Umwelt dadurch die Spitze zu brechen, dass sie ihr „Problem“ als erste ansprechen und ins Lächerliche ziehen – bevor es der andere tut.

Ich habe einige Leute, denen ich eine selbstironische Haltung durchaus zutraue, direkt angefragt… aber nur wenige haben sich bis jetzt auf das Experiment eingelassen. Ich habe dann einen Aufruf in unserem Diskussionsforum platziert,  der nun schon von einer ganzen Anzahl von Besuchern gelesen wurde… aber ob sich jemand zum Mitmachen motiviert fühlte, weiss ich nicht.

Wie auch immer, ich wünsche dem Unternehmen viel Erfolg und hoffe auf ein konstruktives, ansprechendes und lustiges Resultat, mit einem Augenzwinkern, versteht sich.


Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *